Private Krankenversicherung und Beihilfe
Die Kosten für eine ambulante Psychotherapie durch eine psychologische Psychotherapeutin wird von den privaten Krankenkassen und der Beihilfe in der Regel übernommen. Die Handhabung der Kostenübernahme ist jedoch abhängig von den individuellen Vertragsbedingungen Ihrer Krankenversicherung. Ich empfehle Ihnen daher, sich mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung zu setzen und sich Informationen über die Leistungen und die notwendigen Formalitäten einzuholen. Anschließend beantrage Ich mit Ihnen gerne gemeinsam die Psychotherapie. Als Berechnungsgrundlage für die psychotherapeutischen Gespräche orientiere ich mich an die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP): Verhaltenstherapie (GOP-Ziffer 870): € 100,55 Euro pro Therapieeinheit à 50 Minuten.
Selbstzahler
Für Selbstzahler der Psychotherapie gilt die Gebührenordnung für Psychotherapie (GOP) als Berechnungsgrundlage der psychotherapeutischen Gespräche (s.o.).
Entspannungsverfahren
Ich verfüge über die Möglichkeit, Entspannungsverfahren (Progressive Muskelrelaxation) über die Krankenkassen abzurechnen.
Gesetzliche Krankenversicherung
Wenn Ihre Krankenversicherung Ihnen innerhalb eines zumutbaren Zeitrahmens keinen Therapieplatz bei einem Therapeuten mit Kassensitz anbieten kann, so ist sie nach § 13.3 SGB V gesetzlich dazu verpflichtet, die Kosten für eine Behandlung in einer Privatpraxis zu übernehmen. Für den Antrag Ihrer Behandlung in der Kostenerstattung ist erforderlich:

  • PTV11 Formular: Darin steht i. d. Regel, dass eine zeitnahe psychotherapeutische Behandlung aus medizinischer Sicht notwendig ist. Ein PTV11 Formular kann im Rahmen einer Sprechstunde von einem zugelassenen Psychotherapeuten ausgestellt werden.
  • Konsiliarbericht: Darin wird von einem Facharzt oder einer Fachärztin (für Psychiatrie / Neurologie / Psychosomatik / Psychotherapie) i. d. Regel bestätigt, dass eine zeitnahe psychotherapeutische Behandlung aus medizinischer Sicht notwendig ist.
  • Auflistung Ihrer vergeblichen Therapieplatzsuche: Rufen Sie zunächst die Psychotherapeuten mit Kassenzulassung in der Nähe Ihres Wohnortes an und fragen Sie nach einem freien Behandlungsplatz. Eine Liste der zugelassenen Psychotherapeuten gibt es bei den „Kassenärztlichen Vereinigungen". Sollten die von Ihnen kontaktierten Psychotherapeuten zeitnah keinen freien Platz anbieten können, können Sie einen Antrag auf Kostenerstattung stellen.
Paartherapie / Paarberatung
Das Honorar für eine gemeinsame Sitzung à 90 Minuten beträgt € 150,- zzgl. Mwst. Die Kosten für eine Paarberatung / -therapie werden nicht durch die Krankenkassen erstattet.
Coaching
Das Honorar für eine Sitzung à 50 Minuten beträgt € 100,55 zzgl. MwSt.
Private Krankenversicherung und Beihilfe
Die Kosten für eine ambulante Psychotherapie durch eine psychologische Psychotherapeutin wird von den privaten Krankenkassen und der Beihilfe in der Regel übernommen. Die Handhabung der Kostenübernahme ist jedoch abhängig von den individuellen Vertragsbedingungen Ihrer Krankenversicherung. Ich empfehle Ihnen daher, sich mit Ihrer Krankenversicherung in Verbindung zu setzen und sich Informationen über die Leistungen und die notwendigen Formalitäten einzuholen. Anschließend beantrage Ich mit Ihnen gerne gemeinsam die Psychotherapie. Als Berechnungsgrundlage für die psychotherapeutischen Gespräche orientiere ich mich an die Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP): Verhaltenstherapie (GOP-Ziffer 870): € 100,55 Euro pro Therapieeinheit à 50 Minuten.

Selbstzahler
Für Selbstzahler der Psychotherapie gilt die Gebührenordnung für Psychotherapie (GOP) als Berechnungsgrundlage der psychotherapeutischen Gespräche (s.o.).

Entspannungsverfahren
Ich verfüge über die Möglichkeit, Entspannungsverfahren (Progressive Muskelrelaxation) über die Krankenkassen abzurechnen.

Gesetzliche Krankenversicherung
Wenn Ihre Krankenversicherung Ihnen innerhalb eines zumutbaren Zeitrahmens keinen Therapieplatz bei einem Therapeuten mit Kassensitz anbieten kann, so ist sie nach § 13.3 SGB V gesetzlich dazu verpflichtet, die Kosten für eine Behandlung in einer Privatpraxis zu übernehmen. Für den Antrag Ihrer Behandlung in der Kostenerstattung ist erforderlich:

  • PTV11 Formular: Darin steht i. d. Regel, dass eine zeitnahe psychotherapeutische Behandlung aus medizinischer Sicht notwendig ist. Ein PTV11 Formular kann im Rahmen einer Sprechstunde von einem zugelassenen Psychotherapeuten ausgestellt werden.
  • Konsiliarbericht: Darin wird von einem Facharzt oder einer Fachärztin (für Psychiatrie / Neurologie / Psychosomatik / Psychotherapie) i. d. Regel bestätigt, dass eine zeitnahe psychotherapeutische Behandlung aus medizinischer Sicht notwendig ist.
  • Auflistung Ihrer vergeblichen Therapieplatzsuche: Rufen Sie zunächst die Psychotherapeuten mit Kassenzulassung in der Nähe Ihres Wohnortes an und fragen Sie nach einem freien Behandlungsplatz. Eine Liste der zugelassenen Psychotherapeuten gibt es bei den „Kassenärztlichen Vereinigungen". Sollten die von Ihnen kontaktierten Psychotherapeuten zeitnah keinen freien Platz anbieten können, können Sie einen Antrag auf Kostenerstattung stellen

Paartherapie / Paarberatung

Das Honorar für eine gemeinsame Sitzung à 90 Minuten beträgt € 150,- zzgl. Mwst. Die Kosten für eine Paarberatung / -therapie werden nicht durch die Krankenkassen erstattet.

Coaching
Das Honorar für eine Sitzung à 50 Minuten beträgt € 100,55 zzgl. MwSt.

Kontaktformular:

Privatpraxis für Verhaltenstherapie und Coaching
Dr. Dipl.-Psych. Rebecca Rüggeberg

Telefon: 0152 – 574 279 22
Adresse: Friedrichstraße 128, 10117 Berlin
psychotherapie.rueggeberg@gmail.com

Öffnungszeiten: Termine nach Vereinbarung.